Willkommen auf der Website der Gemeinde Full-Reuenthal



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Abteilungen

Gemeindekanzlei Full-Reuenthal

Adresse: Oberdorfstrasse 222, 5325 Leibstadt
Telefon: 056 267 63 40
Telefax: 056 267 63 49
E-Mail: gemeindekanzlei@full-reuenthal.ch
Homepage: http://www.full-reuenthal.ch
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, 09:00-11:30 und 14:00-16:30 Uhr
Mittwoch Nachmittag bis 18:00 Uhr geöffnet
Freitag Nachmittag geschlossen

Abstimmungen und Wahlen
Stimmberechtigt sind Personen mit Schweizer Bürgerrecht nach zurückgelegtem 18. Altersjahr. Bei Stimmabgabe im Wahllokal ist der Stimmrechtsausweis abzugeben. Bei brieflicher Stimmabgabe muss das Zustellkuvert als Antwortkuvert verwendet werden. Die Wahl- und/oder Abstimmungszettel müssen im kleinen Stimmzettelkuvert eingelegt werden. Wird das Stimmrecht brieflich oder durch Stellvertretung (nur unter Ehegatten erlaubt) ausgeübt, ist der Stimmrechtsausweis vom Stimmberechtigten zu unterzeichnen.

Wahlbüro Zeit (Sonntag)
Reuenthal, Kapelle 09.15 - 09.45 Uhr
Full Schulhaus 10.00 - 10.30 Uhr

Briefliche Abstimmung
Die briefliche Stimmabgabe kann mittels ordentlichen Rückantwortcouverts per Post oder im dafür bezeichneten Briefkasten der Gemeinde bis spätestens Sonntags (Hauptabstimmungstag), 10.30 Uhr, erfolgen.

Amtliches Publikationsorgan
"Die Botschaft", Döttingen (Montags, Mittwochs und Samstags), ausserdem ist das monatlich erscheinende Gemeindeinformationsblatt zu beachten.

Hundemarken
Die Hundekontrollmarken sind auf der Gemeindekanzlei zu beziehen. Es sind die Fristen für den Bezug in der Botschaft oder im Informationsblatt zu beachten. Kosten Fr. 115.00 / Jahr. Stirbt der Hund oder wechselt der Besitzer, ist der Gemeindekanzlei Meldung zu erstatten.

Ordentliche Einbürgerungen
Voraussetzungen für Ausländer:
12 Jahre in der Schweiz (Zeit zwischen dem 10. und 20. Lebensjahr zählt doppelt)
5 Jahre im Kanton Aargau
3 Jahre ununterbrochen am Wohnort (im Zeitpunkt der Gesuchsstellung)

Erleichterte Einbürgerung
Voraussetzungen für Ehegatten, die mit einem Schweizer verheiratet sind:
5 Jahre insgesamt in der Schweiz
seit 3 Jahren verheiratet
seit 1 Jahr am Wohnort angemeldet

Handlungsfähigkeitszeugnis
Das Handlungsfähigkeitszeugnis wird durch die Gemeindekanzlei ausgestellt. Handlungsfähig ist, wer urteilsfähig und mindestens 18 Jahre alt ist.


Leumundszeugnis
Das Leumundszeugnis wird durch die Gemeindekanzlei ausgestellt und durch den Gemeinderat unterzeichnet. Es kann im Online-Schalter direkt bestellt werden.


Beglaubigung von Unterschriften und Dokumenten
Unterschriftsbeglaubigungen sowie Beglaubigungen von Kopien werden von der Gemeindekanzlei ausgestellt.

Unterschriftsbeglaubigungen

Folgende Punkte sind zu beachten:

Es ist ein persönliches Erscheinen notwendig.
Mitzubringen ist ein gültiger Personalausweis (z.B. Identitätskarte, Pass, Führerausweis).
Die Unterschrift ist vor der beglaubigenden Person zu leisten.
Bitte unterschreiben Sie nicht im voraus!


Beglaubigung von Kopien

Folgende Punkte sind zu beachten:


Wir bitten Sie, das Originaldokument mitzubringen.
Die Gemeindekanzlei wird eine Kopie davon erstellen und diese beglaubigen.

Personen

LeitungFunktionTelefon
Essig, PetraGemeindeschreiberin056 267 63 40

Name

Funktion

Telefon
Bigger-Graf, ClaudiaLeiterin Zweigstelle SVA und StV. Leiterin Einwohnerdienste056 267 63 40
Keller, PeterGemeindeschreiber StV.056 267 63 40
Müller, KarinAuszubildende056 267 63 40
Walde, Jenna 056 267 63 40
Yiev, JessicaEinwohnerdienste und Stv. Leiterin Zweigstelle SVA056 267 63 40


Dienste

NameVerantwortlichTelefon
Abbrennen von FeuerwerkskörpernEssig, Petra056 267 63 40
Abstimmungen, WahlenEssig, Petra056 267 63 40
Allgemeine AuskünfteGemeindekanzlei Full-Reuenthal056 267 63 40
Anlauf- und Beratungsstelle gemäss PflegegesetzGemeindekanzlei Full-Reuenthal056 267 63 40
BeglaubigungenEssig, Petra056 267 63 40
BestattungenYiev, Jessica056 267 63 40
Bewilligung Feste und AnlässeEssig, Petra056 267 63 40
Bewilligung WirtetätigkeitEssig, Petra056 267 63 40
Einbürgerung als OrtsbürgerGemeindekanzlei Full-Reuenthal056 267 63 40
Einbürgerung von Schweizern in Full-ReuenthalEssig, Petra056 267 63 40
EinbürgerungsverfahrenEssig, Petra056 267 63 40
ElternschaftsbeihilfeSteeb-Erne, Damaris056 267 63 40
GrabsteinbewilligungGemeindekanzlei Full-Reuenthal056 267 63 40
HandlungsfähigkeitszeugnisGemeindekanzlei Full-Reuenthal056 267 63 40
HundekontrolleYiev, Jessica056 267 63 40
KinderalimentebevorschussungSteeb-Erne, Damaris056 267 63 40
LeumundszeugnisGemeindekanzlei Full-Reuenthal056 267 63 40
Tageskarte SBBGemeindekanzlei Full-Reuenthal056 267 63 40

Online-Dienste

Name Bestellen Laden
Bauobjekt: Gesuch Schlussabnahme  
Bewilligung befristete Wirtetätigkeit   (pdf, 97.9 kB)
Einbürgerungsakten  
Gesuch für das Abrennen eines Feuerwerkes   (pdf, 27.7 kB)
Lebensbestätigung  
Leumundszeugnis  
Raumreservation   (pdf, 197.0 kB)

Publikationen

Name Bestellen Laden
Abfallkalender 2018   (pdf, 364.0 kB)
Bestattungs- und Friedhofreglement (pdf, 3509.3 kB)
Jahresprogramm Schützengesellschaften Full-Reuenthal / Klingnau 2015   (pdf, 389.2 kB)
Mitteilungsblatt April 2013   (pdf, 4143.4 kB)
Mitteilungsblatt April 2014   (pdf, 4949.3 kB)
Mitteilungsblatt April 2015   (pdf, 3775.0 kB)
Mitteilungsblatt April 2016   (pdf, 2874.7 kB)
Mitteilungsblatt April 2017   (pdf, 2911.8 kB)
Mitteilungsblatt April 2018   (pdf, 4816.6 kB)
Mitteilungsblatt Dezember 2013   (pdf, 6850.2 kB)
Mitteilungsblatt Dezember 2014   (pdf, 4905.5 kB)
Mitteilungsblatt Dezember 2015   (pdf, 3411.8 kB)
Mitteilungsblatt Dezember 2016   (pdf, 3356.0 kB)
Mitteilungsblatt Dezember 2017   (pdf, 2275.3 kB)
Mitteilungsblatt Dezember 2018   (pdf, 2420.0 kB)
Mitteilungsblatt Februar 2014   (pdf, 5094.2 kB)
Mitteilungsblatt Februar 2015   (pdf, 4910.2 kB)
Mitteilungsblatt Februar 2016   (pdf, 3316.2 kB)
Mitteilungsblatt Februar 2017   (pdf, 2179.5 kB)
Mitteilungsblatt Februar 2018   (pdf, 4548.5 kB)
Mitteilungsblatt INFO 01/10   (pdf, 307.0 kB)
Mitteilungsblatt INFO 01/11   (pdf, 128.0 kB)
Mitteilungsblatt INFO 01/12   (pdf, 67.8 kB)
Mitteilungsblatt INFO 02/10   (pdf, 159.7 kB)
Mitteilungsblatt INFO 02/11   (pdf, 205.0 kB)
Mitteilungsblatt INFO 02/12   (pdf, 556.0 kB)
Mitteilungsblatt INFO 03/10   (pdf, 84.3 kB)
Mitteilungsblatt INFO 03/11   (pdf, 260.6 kB)
Mitteilungsblatt INFO 04/10   (pdf, 84.3 kB)
Mitteilungsblatt INFO 04/11   (pdf, 290.8 kB)
Mitteilungsblatt INFO 04/12   (pdf, 237.5 kB)
Mitteilungsblatt INFO 05/10   (pdf, 377.1 kB)
Mitteilungsblatt INFO 05/11   (pdf, 203.4 kB)
Mitteilungsblatt INFO 05/12   (pdf, 396.3 kB)
Mitteilungsblatt INFO 06/10   (pdf, 676.8 kB)
Mitteilungsblatt INFO 06/11   (pdf, 157.1 kB)
Mitteilungsblatt INFO 06/12   (pdf, 307.7 kB)
Mitteilungsblatt INFO 07/10   (pdf, 340.2 kB)
Mitteilungsblatt INFO 07/11   (pdf, 232.7 kB)
Mitteilungsblatt INFO 07/12   (pdf, 953.5 kB)
Mitteilungsblatt INFO 08/10   (pdf, 92.8 kB)
Mitteilungsblatt INFO 08/11   (pdf, 659.3 kB)
Mitteilungsblatt INFO 09/10   (pdf, 203.4 kB)
Mitteilungsblatt INFO 09/11   (pdf, 545.2 kB)
Mitteilungsblatt INFO 10/10   (doc, 1036.2 kB)
Mitteilungsblatt INFO 10/11   (pdf, 149.0 kB)
Mitteilungsblatt INFO 11/10   (pdf, 246.1 kB)
Mitteilungsblatt INFO 11/11   (pdf, 85.6 kB)
Mitteilungsblatt INFO 12/10   (pdf, 770.6 kB)
Mitteilungsblatt INFO 12/11   (pdf, 759.8 kB)
Mitteilungsblatt Juli 2016   (pdf, 6706.2 kB)
Mitteilungsblatt Juli 2017   (pdf, 2171.0 kB)
Mitteilungsblatt Juli 2018   (pdf, 5338.7 kB)
Mitteilungsblatt Juni 2014   (pdf, 6245.6 kB)
Mitteilungsblatt Juni 2016   (pdf, 3265.6 kB)
Mitteilungsblatt Juni 2017   (pdf, 2096.5 kB)
Mitteilungsblatt Juni 2018   (pdf, 7265.8 kB)
Mitteilungsblatt März 2014   (pdf, 6162.7 kB)
Mitteilungsblatt März 2015   (pdf, 4717.4 kB)
Mitteilungsblatt März 2016   (pdf, 5073.9 kB)
Mitteilungsblatt März 2017   (pdf, 2168.9 kB)
Mitteilungsblatt März 2018   (pdf, 4560.7 kB)
Mitteilungsblatt Mai 2016   (pdf, 4663.9 kB)
Mitteilungsblatt Mai 2017   (pdf, 1726.0 kB)
Mitteilungsblatt Mai 2018   (pdf, 4444.3 kB)
Mitteilungsblatt November 2013   (pdf, 5250.8 kB)
Mitteilungsblatt November 2015   (jpg, 104.5 kB)
Mitteilungsblatt November 2016   (pdf, 2223.0 kB)
Mitteilungsblatt November 2017   (pdf, 2799.9 kB)
Mitteilungsblatt November 2018   (pdf, 3356.1 kB)
Mitteilungsblatt Oktober 2013   (pdf, 12208.2 kB)
Mitteilungsblatt Oktober 2015   (pdf, 3101.9 kB)
Mitteilungsblatt Oktober 2016   (pdf, 3184.4 kB)
Mitteilungsblatt Oktober 2017   (pdf, 2276.9 kB)
Mitteilungsblatt Oktober 2018   (pdf, 4856.2 kB)
Mitteilungsblatt September 2013   (pdf, 7912.2 kB)
Mitteilungsblatt September 2016   (pdf, 2595.3 kB)
Mitteilungsblatt September 2017   (pdf, 3360.2 kB)
Mitteilungsblatt September 2018   (pdf, 3540.9 kB)
Mitteilungsblatt Sonder-INFO 08/2011   (doc, 113.1 kB)
Nutzungsbedingungen www.full-reuenthal.ch   (pdf, 83.3 kB)


Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Ich benötige eine amtliche Bescheinigung, dass ich in der Gemeinde Full-Reuenthal gemeldet bin. Wo kann ich diese Bescheinigung beziehen?
Die Niederlassung- bzw. Wohnsitzbescheinigung ist bei der Einwohnerkontrolle zu bestellen.
 
Ich habe etwas verloren? Was muss ich tun?
Für verlorene oder aufgefundene Gegenstände können Sie sich an die Regionalpolizei wenden.

Telefon: 056 268 68 20
 
Ich möchte das "Schweizer Bürgerrecht" erwerben. Wie muss ich vorgehen?
Voraussetzung ist, dass Sie seit 12 Jahren in der Schweiz (Zeit zwischen dem 10. und 20. Lebensjahr zählt doppelt), 5 Jahre im Kanton Aargau und seit mindestens drei Jahren ohne Unterbruch in Full-Reuenthal wohnen, ihren finanziellen Verpflichtungen nachkommen und einen unbescholtenen Ruf geniessen.

Sie sind bereits Schweizerbürger oder Schweizerbürgerin und möchten zusätzlich das Gemeindebürgerrecht von Full-Reuenthal erwerben.
Wer bereits in mehr als einer Gemeinde heimatberechtigt ist, hat nachzuweisen, dass er nach der beantragten Einbürgerung in Full-Reuenthal insgesamt noch höchstens 2 Bürgerrechte besitzt.


Dem Gesuchsformular sind beizulegen:

  • KBüG 4 Aufstellung über die Wohnorte, Schulorte und Arbeitsstellen sowie Wohnsitzbescheinigungen der letzten 12 Jahre (inkl. aktueller Wohnsitz; unter Berücksichtigung der reduzierten Wohnsitzvoraussetzungen für jede einzubürgende Person)
  • KBüG 5 Erklärung betr. Beachten der Rechtsordnung
  • Auszug aus dem Zentralstrafregister, auch für über 15-jährige einbezogene Kinder
  • Bescheinigung der Finanzverwaltung über die Bezahlung der fälligen Steuern
  • Auszug aus dem Betreibungsregister der mündigen Personen für die letzten 5 Jahre
  • Kopien der Ausländerausweise aller einzubürgenden Personen

Der Strafregisterauszug muss beim Bundesamt für Justiz bestellt werden. Den Auszug können Sie online unter www.strafregister.admin.ch bestellen.

Bitte wenden Sie sich für ein Beratungsgespräch an die Gemeindekanzlei.
 
Ich möchte gerne das Bürgerrecht von Full-Reuenthal erwerben. Wie muss ich vorgehen?
Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte an die Gemeindekanzlei Full-Reuenthal.
 
Kann ich ins Ausland in die Ferien fahren, wenn sich mein Ausländerausweis noch beim Migrationsamt befindet?
Ja, dies ist möglich. Es bedarf jedoch der Vorsprache beim Migrationsamt in Aarau mit Ihrem gültigen Reisepass sowie einem farbigen Passfoto, welches zur Ausstellung eines Rückreisevisums benötigt wird. Dieses gewährleistet Ihnen die reibungslose Rückreise in die Schweiz.
 
Meine Identitätskarte ist abgelaufen. Was muss ich tun?
Wenn Sie eine neue Identitätskarte (ID) benötigen, ist die persönliche Vorsprache bei der Gemeindekanzlei erforderlich, damit Sie das Antragsformular unterzeichnen können (Minderjährige benötigen zusätzlich die Unterschrift der erziehungsberechtigten Person). Bringen Sie bitte ein aktuelles Passfoto und den zu ersetzenden Ausweis mit.
 
Meine Identitätskarte ist nicht mehr auffindbar. Was muss ich tun?
Falls Sie einen Ausweis verloren haben, wird bei der Antragstellung einer neuen Identitätskarte ein Verlustschein benötigt. Der Verlustschein wird durch eine schweizerische Polizeistelle ausgestellt.
 
Was bedeutet FAQ?
Es handelt sich um eine Abkürzung für den englischen Begriff "frequently asked questions", also "häufig gestellte Fragen". Da es sich um eine im Internet geläufige Abkürzung handelt, haben wir ihn auch hier verwendet.
 
Wie hoch ist das Existenzminimum?
Man unterscheidet zwischen dem betreibungsrechtlichen und dem sozialhilferechtlichen Existenzminimum.
Das sozialhilferechtliche Existenzminimum setzt sich zusammen aus dem Grundbedarf für den Lebensunterhalt*, der Miete (gemäss Mietzinsrichtlinien der Gemeinde Full-Reuenthal) und den Krankenkassenprämien (Grundversicherung).
*Der Grundbedarf für den Lebenunterhalt umfasst alle notwendigen Lebenshaltungskosten und setzt sich zusammen aus
•dem nach Haushaltsgrösse abgestuften Grundbedarf I für den Lebensunterhalt,
•dem Zuschlag zum Grundbedarf I
•dem regional differenzierten Grundbedarf II für den Lebensunterhalt.

Der Grundbedarf für den Lebenunterhalt umfasst die folgenden Ausgabepositionen:
•Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren
•Bekleidung und Schuhe
•Energieverbrauch (Elektrizität, Gas etc.) ohne Wohnnebenkosten
•Laufende Haushaltsführung (Reinigung/Instandhaltung von Kleidern und Wohnung) inkl. Kehrichtgebühren
•Kleine Haushaltsgegenstände
•Gesundheitspflege ohne Selbstbehalte und Franchisen (z.B. selbst gekaufte Medikamente)
•Verkehrsauslagen inkl. Halbtaxabo (öffentlicher Nahverkehr, Unterhalt Velo/Mofa)
•Nachrichtenübermittlung (z.B. Telefon, Post)
•Unterhaltung und Bildung (z.B. Konzession Radio/TV, Sport, Spielsachen, Zeitungen, Bücher, Schulkosten, Kino, Haustierhaltung)
•Körperpflege (z.B. Coiffeur, Toilettenartikel)
•Persönliche Ausstattung (z.B. Schreibmaterial)
•Auswärts eingenommene Getränke
•Übriges (z.B. Vereinsbeiträge, kleine Geschenke)
 
Wo entsorge ich meine Grünabfälle?
Gartenabfälle, Laub und Gras gehören nicht in den Kehricht.
Die Grünabfälle können wie folgt entsorgt werden:

Zwischen 23. März und 28. September
jeweils Samstagmorgen 10.00 - 12.00 Uhr

Zwischen 5. Oktober und 15. März jeden 1. + 3. Samstag pro Monat 10.00 - 12.00 Uhr

Beim Strickhof in Reuenthal

Vom 11. - 23. März und vom 18.10. - 09. November
Für Full: Wertstoffsammelplatz neben der Turnhalle Full
Für Reuenthal: direkt beim Strickhof

Vom 18. - 23. März und vom 04. - 09. November
Häckselservice mobil
 
Wo erhalte ich ein Erbenverzeichnis?
Erbenverzeichnis
Es ist eine Aufstellung über alle gesetzlichen Erben. Jeder gesetzliche Erbe ist berechtigt ein solches Verzeichnis bei der Gemeindekanzlei schriftlich oder telefonisch zu bestellen. Andere Personen können das Dokument nur in der Eigenschaft als Willensvollstrecker oder als Bevollmächtigte bestellen und haben sich entsprechend auszuweisen.

Im Verkehr mit Behörden oder Banken müssen sich die Erben ausweisen können. Dazu dienen das Erbenverzeichnis oder die Erbbescheinigung.

Im Todesfall ist über den Nachlass ein sogenanntes amtliches Inventar zu erstellen. Es werden folgende Inventararten unterschieden:

Normales Inventar
Basis für das normale Inventar bildet die Steuererklärung, sog. unterjährige Steuererklärung vom 1.1. bis zum Todestag

Bei diesem Inventar wird weiter in sog. Pflicht- und Nichtpflichtfälle unterschieden. Die Unterscheidung ist wichtig für die Beurteilung, ob Erbschaftssteuern anfallen. Im Nichtpflichtfall sind nur Ehegatten und Kinder als gesetzliche Erben vorhanden. Sie haben keine Erbschaftssteuer zu entrichten.


Öffentliches Inventar
Es ist beim zuständigen Bezirksgericht zu verlangen. Es findet hier ein Rechnungsruf statt. Schuldner und Gläubiger haben in dieser Zeit ihre Ansprüche auf dem Inventuramt anzumelden.

Das Inventar gibt den Erben die Möglichkeit zu beurteilen, ob das Erbe angenommen oder ausgeschlagen werden soll.

Sicherungsinventar
Es wird vom Gericht angeordnet, z.B. wenn Nacherben eingesetzt sind. Das Sicherungsinventar kann aber auch von den Erben ebenfalls beim Bezirksgericht verlangt werden, z.B. wenn das Erbe noch nicht angetreten oder erst später verteilt wird.

Basis für dieses Inventar ist wiederum die unterjährige Steuererklärung.

Wer von Aktiven oder Passiven eines Erblassers Kenntnis hat, ist verpflichtet, dies der Inventurbehörde anzugeben.
 
Wo erhalte ich ein Handlungsfähigkeitszeugnis?
Für die Ausfertigung eines Handlungsfähigkeitszeugnis wenden Sie sich bitte an die Gemeindekanzlei.
 
Wo erhalte ich ein Leumundszeugnis?
Für die Ausfertigung eines Leumundszeugnis wenden Sie sich an die Gemeindekanzlei.
 
Wo erhalte ich eine Erbbescheinigung?
Diese ist beim Bezirksgericht Zurzach, Hauptstrasse 50, 5330 Bad Zurzach, anzufordern.

Jeder gesetzliche Erbe ist berechtigt eine solche Erbbescheinigung schriftlich zu bestellen. Andere Personen können das Dokument nur in der Eigenschaft als Willensvollstrecker oder als Bevollmächtigte bestellen und haben sich entsprechend auszuweisen.
 
Wo kann ich Dokumente, Kopien oder meine Unterschrift beglaubigen lassen?
Für Beglaubigungen wenden Sie sich bitte vorab telefonisch an die Gemeindekanzlei.
 
Wo kann ich mich melden, wenn ich mein Stimmmaterial nicht erhalten habe?
Für den Versand der Stimmunterlagen ist die Einwohnerkontrolle zuständig.
 
Wo muss ich einen Todesfall melden?
Für die Bestattung ist die Gemeindekanzlei des Wohnortes der verstorbenen Person zuständig.

Bitte melden Sie sich vorab telefonisch an. Die zuständige Person wird Ihnen mitteilen, wie das weitere Vorgehen ist.


zur Übersicht