Willkommen auf der Website der Gemeinde Full-Reuenthal



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neuigkeiten

Geländeabsenkung Reuenthaler Plateau - Absperrung wird aufgehoben

Auf dem Reuenthaler Plateau, im Gebiet „Chrüzli“, wurde im November 2016 ein rund drei Hektar grosses Areal aus Sicherheitsgründen abgesperrt. Ein Spezialist für Bodensenkungen hat das betroffene Gelände eingehend untersucht. Gemäss Gutachten bestehen keine unmittelbaren Sicherheitsrisiken. Das landwirtschaftlich genutzte Areal kann für die Bewirtschafter nun wieder freigegeben werden.

Ende Oktober 2016 wurden im Bereich des Reuenthaler Plateaus, im Randbereich einer ca. 2.7 ha grossen Fläche, Risse im Untergrund festgestellt. Die Ergebnisse der daraufhin veranlassten Geländeaufnahmen ergaben, dass sich die Geländeoberfläche im besagten Bereich um bis zu einem Meter gesenkt hatte. Die Gemeinde veranlasste infolgedessen, dass das Areal aus Sicherheitsgründen abgesperrt wurde. Darüber hinaus wurde von der AG Hunziker & Cie in Abstimmung mit der Gemeinde ein umfangreiches Netz mit Messpunkten installiert, welches regelmässig überwacht wird. Die Messpunkte wiesen anfänglich noch deutliche Setzungen nach, mittlerweile deuten die letzten Messungen nun auf eine Beruhigung hin.

Um die genauen Ursachen der Geländeabsenkung zu überprüfen sowie das davon ausgehende Gefährdungspotential abzuschätzen, zog die AG Hunziker unter Einbezug der kantonalen und kommunalen Behörden einen anerkannten Spezialisten für Bodensenkungen hinzu.

Keine unmittelbaren Sicherheitsrisiken
Die ersten Ergebnisse seiner umfangreichen Untersuchungen liegen zwischenzeitlich vor: Nach Auswertung und Analyse sämtlicher verfügbarer Unterlagen sowie den aktuellen Untersuchungen bestehen keine unmittelbaren Sicherheitsrisiken, die es erfordern, die Absperrung aufrecht zu erhalten. Eine Begehung der Fläche Ende Februar 2017 bestätigte die Befunde. Das Areal wird daher ab sofort wieder zur Bewirtschaftung freigegeben, die messtechnische Überwachung wird vorerst fortgesetzt.

Die betroffenen Landwirte wurden zwischenzeitlich von der Gemeinde Full-Reuenthal informiert.

Datum der Neuigkeit 8. März 2017